UPDATE Algesiologische Fachassistenz (ALFA)

Thema: Besonderheiten der Schmerztherapie bei geriatrischen Patienten

Ein großer Teil der täglichen klinischen Arbeit wird heute geriatrischen Patienten gewidmet. Wenn man sich die demographische Entwicklung anhand der Alterspyramide und der zu erwartenden Zahlen für die nächsten Jahrzehnte ansieht, dann ist erkennbar, dass der Stellenwert der alten und betagten Patienten in Zukunft steigen wird.

Eine sichere und wirksame Schmerztherapie bei geriatrischen Patienten erfordert Kenntnisse über die mit dem Altern verbundenen physiologischen Veränderungen, die Herausforderungen bei der genauen Beurteilung von Schmerzen, die einzigartigen Wirkungen üblicher Therapeutika auf ältere Menschen sowie die Bedeutung von Zusatztherapien. Tatsächlich stellen Schmerzen beim geriatrischen Patienten ein häufiges Symptom dar, dabei ist allerdings leider sehr häufig das Erkennen aber auch eine adäquate Schmerztherapie aufgrund fehlender verbaler Kommunikation nur schwer möglich. Deswegen müssen die Therapeuten sehr aufmerksam beobachten sowie nonverbale Instrumente einbeziehen.


Zielgruppe

  • Pflegekräfte
  • Schmerztherapeuten, Schmerzexperten
  • Algesiologische Fachassistenten
  • Interessierte


Referent

Georg Niederalt – Fachkrankenpfleger für Anästhesie u. Intensivpflege, Pain Nurse, Uni Regensburg

Fachliche Leitung:
PD Dr. med. habil. Andreas Schwarzkopf
Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
Öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger für Krankenhaushygiene

Kursbezeichnung:
UALFA 10/22

Kurstermin:
25. Oktober 2022

Kursort:
Bad Kissingen

Kursgebühr:
130 € inkl. Skript, zuzüglich Tagungspauschale

Zusätzlich zur Kursgebühr fällt für jeden Teilnehmer pro Tag eine Tagungspauschale an. Sie enthält alkoholfreie Getränke im Tagungsraum unlimitiert, Pausensnacks süß und/oder „herzhaft“ und ein warmes Mittagessen. Die Höhe richtet sich nach dem Tagungshaus.

Die Zimmerreservierung im Tagungshaus übernehmen wir für Sie (Unterbringungskosten auf Anfrage), die Abrechnung erfolgt direkt im Tagungshaus bei Abreise.

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung vom Institut Schwarzkopf

Über die Registrierung beruflich Pflegender werden Fortbildungspunkte beantragt.