Hygienebeauftragte(r) im Dialysezentrum

(für Ärzte, Hygienebeauftragte Ärzte und Pflegekräfte)

Rechtsgrundlagen, Literatur

  • § 23 IfSG, Biostoffverordnung, Gefahrstoffverordnung, TrinkWV
  • Landeshygieneverordnungen aller Bundesländer (Stand 2012)
  • TRBA 250, 255, 100
  • KRINKO/RKI-Empfehlungen soweit einschlägig
  • Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für angewandte Hygiene in der Dialyse
  • Leitlinie Hygiene in der Wundversorgung ICW e. V.

 

Die Benennung einer/s qualifizierten Hygienebeauftragten in der nephrologischen Pflege entspricht den Forderungen der Bundesländer.

Dieser Kurs richtet sich sowohl an Ärzte und Hygienebeauftragte Ärzte als auch an Pflegekräfte in Dialysezentren, die das Hygienekonzept ihres Zentrums pflegen und betreuen wollen. Vermittelt werden – zugeschnitten spezifisch für den Einsatzbereich Dialyse – wichtige Grundregeln der Basishygiene und des Hygienerechts. Häufig auftretende Erreger und der Umgang mit ihnen werden vorgestellt, natürlich auch die Lebensmittelhygiene und Hygiene bei der Wundversorgung. Beleuchtet werden u. a. die Schnittstelle zu Krankenhäusern, der Umgang mit MRE und die Anforderungen an Arbeitsanweisungen, Durchführung und Dokumentation bei der Aufbereitung von Medizinprodukten.

Fachliche Leitung:
PD Dr. med. habil. Andreas Schwarzkopf
Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
Öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger für Krankenhaushygiene

Kursbezeichnung:
HygBD 04/22

Kurstermin:
06. – 08. April 2022

Kursort:
Bad Kissingen

Kursgebühr:
375 € inkl. Skript, zuzüglich Tagungspauschale

Zusätzlich zur Kursgebühr fällt für jeden Teilnehmer pro Tag eine Tagungspauschale an. Sie enthält alkoholfreie Getränke im Tagungsraum unlimitiert, Pausensnacks süß und/oder „herzhaft“ und ein warmes Mittagessen. Die Höhe richtet sich nach dem Tagungshaus.

Die Zimmerreservierung im Tagungshaus übernehmen wir für Sie (Unterbringungskosten auf Anfrage), die Abrechnung erfolgt direkt im Tagungshaus bei Abreise.

Abschluss:
Zertifikat vom Institut Schwarzkopf

Für Ärztinnen / Ärzte werden anrechenbare Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer und bei der Österreichischen Akademie der Ärzte GmbH beantragt.