Fachliche Leitung Institut Schwarzkopf

PD Dr. med. Andreas Schwarzkopf

Geboren 1960 in Frankfurt am Main

Verheiratet mit Dipl. Biochem. Claudia Schwarzkopf, Krankenhaushygienikerin

Kinder:
Jessica (*1988), Ricarda (*1993), Leoni (*1995), Josephine (*1999)

Ausbildung und beruflicher Werdegang:

1977 Schuljahrgangsbestes Abitur am Freiherr-von-Stein-Gymnasium Frankfurt am Main

1977- 1984 Studium der Medizin in Frankfurt und Würzburg.

1984-1985 Praktisches Jahr im Landkrankenhaus Coburg

1986-1987 Wehrdienst als Stabsarzt des 154. Panzerbataillons in Westerburg/Westerwald, zum Abschluss Verleihung der Erinnerungsnadel der Brigade.

01.07.1987: Beginn der Ausbildung zum Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie am Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Universität Würzburg.

1988-1989 stellv. Leiter des Konsiliarlabors für Listeria spp.

1992 Beginn der Rolle als Nationaler Experte für Hygiene im Rahmen der Tiergestützten Therapie

1993: Facharztprüfung (Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie)

1995: Gründung der Hygieneakademie Bad Kissingen zusammen mit dem Förderverein Gesundheitszentrum Bad Kissingen, deren Fachleiter bis 2011.

1996: Habilitation über MRSA-Feintypisierung und Qualitätsmanagement in der Krankenhaushygiene.

1998 Verlassen der Universität Würzburg als Oberarzt für Krankenhaushygiene, Privatdozent mit Vorlesungen zu den Themen medizinische Mikrobiologie, Hygiene und Arbeitsschutz

1999: Bestellung zum bundesweit ersten öffentlich beeidigten Sachverständigen für Krankenhaushygiene durch die Regierung von Unterfranken.

Seit 2000: Interesse für die Problematik der Wundtherapie, zunächst Arbeiten über MRSA in chronischen Wunden. Intensive Auseinandersetzung mit der mikrobiellen Besiedlung der Wunde sowie der Interaktion Mikroorganismen und Wunde, Biofilm-Thematik

2003-2006: Mitglied der Arbeitsgruppe „Krankenhaushygiene“ des Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) – bis zu deren Auflösung

2006-2014: Stellvertretender Vorsitzender der „Initiative chronische Wunden (ICW)“ mit aktuell ca. 4.500 Mitgliedern

2002: Aufnahme in das Editorial-Board der Zeitschrift für Wundheilung (ZfW), dort aktiv bis 2006.

Seit 2006 Mitglied im Editorial-Board der Zeitschrift „Wundmanagement“, dort bis 2007 Schriftleiter

Ab 7/2011 Fachleiter des Instituts Schwarzkopf GbR, Aura an der Saale

2012: Herausgabe der Konsensusempfehlung „Leitlinie für Hygiene bei der Wundversorgung“ für die ICW

Seit 2019: Mitglied in der AG „Mikrobiologie und Hygiene“ der ICW

Publikationen:

Publikation von mehr als 100 Artikeln in Fachzeitschriften sowie in Form von Buchbeiträgen.

Erstellung von bisher 7 Büchern, aktuell:

  • 1982 J. Decher, A. Schwarzkopf. Formelsammlung zum Physikum. Jungjohann-Verlag Neckarsulm (nur noch antiquarisch)
  • 2004/2013/2018. C. Jassoy, A. Schwarzkopf. 3. Auflage: Hygiene, Infektiologie, Mikrobiologie für Pflegeberufe, Thieme Verlag Stuttgart
  • 2019: Hygiene in der Arztpraxis, 4. Auflage, mhp-Verlag Wiesbaden,
  • 2016: Praxiswissen für Hygienebeauftragte, 4. Auflage, Kohlhammer-Verlag Stuttgart
  • 2018: Multiresistente Erreger im Gesundheitswesen,2. Auflage mhp-Verlag Wiesbaden
  • 2020: Praktische Hygiene in der Pflege, Kohlhammer-Verlag Stuttgart
  • 2020: Virale Pandemien am Beispiel SARS-CoV-2, Kohlhammer-Verlag Stuttgart

Broschüren im Selbstverlag – Support-Verlag Institut Schwarzkopf

  • Tiere in Einrichtungen des Gesundheitsdienstes und der Pädagogik, 3. Auflage 2019
  • Mikroorganismen und Viren in Lebensmitteln – Risiken und Prävention, zusammen mit Dr. Dr. F. v. Rheinbaben, 1. Auflage 2012
  • Tabellarium humanpathogener Erreger, 1. Auflage 2015
  • Kursbuch für Hygienebeauftragte Ärzte, 3. Auflage 2017
  • Kursbuch ABS-Beauftragte, 2. Auflage 2019
  • Kursbuch für Hygienebeauftrage in der Pflege, 2. Auflage 2019
  • QM-Handbuch Dens Caninus, 1. Auflage 2021
  • Der Wassersicherheitsplan in Einrichtungen des Gesundheitsdienstes, 1. Auflage 2020
  • Dokumentation bei Begehungen und Anwendungsbeobachtungen, 1. Auflage 2022