Zustandekommen des Vertrages

Mit Bestätigung der Veranstaltung durch die Institut Schwarzkopf GbR per E-Mail, per Fax oder per Post kommt der Vertrag zustande. Die Anmeldung muss in schriftlicher Form und für jede Veranstaltung gesondert erfolgen. Mit der Anmeldung erkennen Sie als Teilnehmer/in diese Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Im Falle der Überbuchung wird der/die Anmeldende unverzüglich informiert.

 

Veranstaltungsgebühr

Mit Zugang der Rechnung wird die Veranstaltungsgebühr fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt grundsätzlich in elektronischer Form. Bei Versand per Post fallen Gebühren an. Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahmegebühr inklusive Kursunterlagen. Zusätzlich zur Kursgebühr fällt für jedes Seminar eine Tagungspauschale an. Die Höhe richtet sich nach dem Tagungshaus. Die Zahlung der Veranstaltungsgebühr erfolgt per Banküberweisung an das in der Rechnung angegebene Konto. Gebührenschuldner ist der Vertragspartner, unabhängig von Leistungen Dritter.

 

Stornobedingungen

Ein Rücktritt von der Anmeldung muss in schriftlicher Form erfolgen und durch das Institut bestätigt werden.
Unter folgenden Voraussetzungen ist die Stornierung möglich:

  • Bis zum 40. Tag vor Kursbeginn kostenfrei
  • vom 39. bis 30. Tag vor Kursbeginn 20 %
  • vom 29. bis 7. Tag vor Kursbeginn 80 %
  • ab dem 6. Tag vor Kursbeginn 100 %
  • die Stellung eines Ersatzteilnehmers mit gleichen Berufsvoraussetzungen ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von 20 € pro Ersatzteilnehmer möglich.

Entscheidend ist das Datum, an dem Ihre schriftliche Rücktrittserklärung beim Institut Schwarzkopf eingeht, unabhängig vom Abmeldegrund (z.B. dienstliche Verhinderung, Krankheit usw.). Teilnehmer/-innen, die nicht zu der Veranstaltung erscheinen oder bereits Stunden besucht haben, sind grundsätzlich zur Zahlung der vollen Gebühr verpflichtet. Dies ist nötig, da bei kurzfristigem oder unentschuldigtem Fernbleiben der freiwerdende Platz nicht belegt werden kann und bestehende Fixkosten finanziert werden müssen.

 

Rücktritt bzw. Änderungen durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus anderen Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, Veranstaltungen zu verschieben bzw. abzusagen. Der Teilnehmer wird kurzfristig benachrichtigt. Änderungen bzw. Verschiebungen hinsichtlich der Veranstaltungsorte, Termine, des Programmablaufes, des Inhaltes, der Dozenten, der Gebühren nach freier Vereinbarung, bei zu geringer Teilnehmerzahl und bei Irrtum bleibt vorbehalten.

 

Haftung

Bei Absage durch den Veranstalter werden bereits gezahlte Teilnehmergebühren in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Veranstalter haftet nicht bei Unfall, für den Verlust bzw. Diebstahl mitgebrachter Gegenstände und Beschädigungen. Ebenso besteht keine Haftung bei höherer Gewalt, Kriegs- und Naturereignissen sowie sonstigen, von ihm nicht zu vertretenden Ereignissen.

 

Datenschutz

Die dem Institut Schwarzkopf übermittelten Daten werden in der EDV-Anlage gespeichert. Der Teilnehmer stimmt zu, dass seine persönlichen Daten vom Veranstalter gespeichert sowie zum Zwecke der Werbung (telefonisch, per E-Mail und auf dem Postweg) und Statistik verwendet, dann jedoch in allgemeiner nicht personenbezogener Form veröffentlicht werden.

 

Copyright und Urheberrecht

Die ausgegebenen Arbeitsunterlagen und Lehrmittel sowie Computersoftware sind urheberrechtlich geschützt und dürfen, auch nicht auszugsweise, ohne Einwilligung des Veranstalters vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

Einverständniserklärung zur Veröffentlichung von Bildern und Aufnahmen

Mit der Teilnahme an Kursen des Institutes Schwarzkopf oder dem HWX-Kongress erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass im Rahmen der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen erfolgen. Diese dürfen durch die Institut Schwarzkopf GbR zu kommunikativen Zwecken in Publikationen und im Internet genutzt werden. Ein Verkauf der Bildrechte an Dritte erfolgt nicht.

 

Salvatorische Klausel

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der Übrigen unberührt.

 

Stand: Dezember 2016